Vibrationstraining - bequem und effektiv zugleich

Vibrationsplatten liegen derzeit voll im Trend: Ein bequemes, aber effektives Training, bei dem man eher passiv als aktiv und je nach Übung einen Teil oder den kompletten Körper sehr gut trainieren kann.

Es wird dabei unterschieden zwischen Modellen mit Säule, also Rütteltrainer die in der Mitte eine starre Säule und an der Seite meist Haltegriffe bieten und Vibrationsplatten ohne Säule welche zu Hause eine platzsparende Plattform zum Üben bieten.

Die handlichen Platten mit dem modernen Design können dabei zudem nicht nur mobil zu Hause sondern auch auf Reisen eingesetzt werden. Moderne Vibrationsplatten sind mittlerweile auch um einiges leichter als die ersten, vor Jahren verfügbaren Modelle. Die liegt zum Einen an den heutigen, leichtern aber mindestens genauso stabilen Materialien sowie aber auch an modernerer Technik, welche trotz deutlich größerer Programmvielfalt und Leistungsumfang mit weniger Gewicht auskommt.

Vibrations Training für Jedermann

Für den Betrieb im hauseigenen oder gewerblichen Fitnessstudio gibt es besonders stabile Vibrationsplatten mit meist eher einer Säule und verschiedenen Vibrationsstärken. In die Säule ist ein Display eingebaut, dass auch während des Trainings ohne Problem und aufrecht stehend bedient werden kann.

Vibrationsplatten hingegen verfügen meist über eine Fernbedienung, über welche die Steuerung alternativ vorgenommen werden kann. Doch Achtung - während des Vibrierens ist es oft gar nicht so leicht die Fernbedienung auf das meist zwischen den Füßen befindliche Display und damit den Signalempfänger zu richten, daher ist diese Variante ohne Säule eher für Fortgeschrittene oder Personen mit gutem, gesunden Gleichgewichtssinn geeignet.

Die vertikal vibrierende Trainingsfläche ist bei allen Modellen besonders groß und mit einer abwaschbaren Beschichtung aus Gummi bezogen. Die Vibrationsplatte ist in der Regel in mehrere Bereiche unterteilt, um die Trainingsintensität steigern oder verringern zu können. So wird bei eng zusammenstehende Füßen ein eher mäßiges Gehen simuliert und weit auseiander liegende Füße kommen einem Jogging gleich.

Das Training auf einer formschönen Vibrationsplatte baut so das überflüssige Fett ab und die Muskulatur gezielt auf. Mit den Vibrationsplatten verschieben Sie den Wunsch nach einem durchtrainierten Körper nicht mehr, sondern lassen ihn mit dem richtigen Trainingsplan Realität werden. Einfach aufsteigen, einschalten und die gewünschte Vibration während des Trainings einstellen - den Rest macht der Vibrationstrainer von alleine.

Die Vibrationsplatten für Erfolg beim Muskelaufbau

Ein gut funktionierendes Muskelsystem ist nicht nur aus der Sicht der Ästhetik ein erstrebenswertes Ziel, sondern auch für den beruflichen und privaten Alltag wichtig. Rücken- oder Nackenbeschwerden sind ein weit verbreitetes Problem der zivilisierten Gesellschaft, die Muskulatur kann nicht nur bei schwerer körperlicher Arbeit überbelastet werden, im Büro ist die Unter- oder Fehlbelastung der Muskulatur oft die Ursache für Beschwerden.

Der Vibrationstrainer mit den Vibrationsplatten festigt das Bindegewebe und macht die Muskulatur widerstandfähiger. Nur mit einer belastungsfähigen Muskulatur wird der gesamte Körper bei der Arbeit am Arbeitsplatz oder bei der Hausarbeit gestützt, das Risiko von Beschwerden wird reduziert.

Die gesamte Körpermuskulatur, die Koordination und die Haltung werden trainiert und gerade für die Problemzonen an den Beinen, dem Bauch oder dem Po lassen sich effektive Übungen auf der Platte absolvieren. Die Vibrationen lösen an den gewünschten Stellen Muskelanreize aus, mit statischen und dynamischen Übungen wird der persönliche Fitness Level gesteigert.

3-D Vibrationen, vertikale oder seitenalternierende Vibrationen bieten sich für die Zusammenstellung eines abwechslungsreichen Trainingsprogramms an. Je höherpreisiger die Modelle, umso umfangreicher sind dementsprechend die Einstellmöglichkeiten und Intensitäten.

Fazit

Das Vibrationstraining ist eine tolle Möglichkeit in jeder körperlichen Verfassung die Muskulatur zu stärken und in Form zu bringen. Ob Laie oder Profisportler, eine gute Gesundheit vorausgesetzt, kann das Vibrationstraining allein oder ergänzend eine super Alternative zu sonst eher aufwendigen und weniger intensiv wirkenden Trainingsmethoden sein.

Die Vorteil der Vibrationsplatten in der Übersicht:

  • Modelle ohne Säule lassen sich besonders platzsparend aufstellen und weglegen.
  • Standfeste Modelle mit Säule sind ideal, wenn mehr Platz für das Aufstellen der Vibrationsplatte vorhanden ist und sie sind besonders für Anfänger und Senioren geeignet, welche zur Sicherheit lieber auf Haltegriffe zurück greifen möchten.
  • Die Feinkoordination und die Haltung beim Gehen werden deutlich verbessert, da die Muskulatur gezielt in diese Richtung gestärkt wird.
  • Der Körper wird beim Üben gezielt aus dem Gleichgewicht gebracht und muss aktiv die Muskelkraft einsetzen, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Die Stärkung der Muskulatur reduziert oft schon nach wenigen Trainingseinheiten und auf jeden Fall langfristig Beschwerden im Berufsleben.
  • Die Geschwindigkeit des Trainingsanreizes kann auf bis zu 30 Hz gesteigert werden, je nach aktueller Empfehlung Ihres Hausarztes.
  • Passive und aktive Übungen können zu einem individuell ausgewogenen Trainingsplan zusammengestellt werden. Die Wahl ist dabei absolut frei und jedem selbst überlassen, denn selbst ein eher passives Training hat schon genug Effekt um den Körper insbesondere die Muskulatur ordentlich reizen zu können.
  • Bei neurologische Erkrankungen und Reha-Maßnahmen lassen sich die Geräte mit niedrigen Frequenzen nach Rücksprache mit dem Ärzteteam gezielt gegen Muskelschwund einsetzen.
  • Das persönliche Bewegungsgefühl wird mit einem regelmäßigen Training verbessert. Da der Gleichgewichtssinn und die Gegensteuerung gegen die passive Bewegung permanent gefordert wird, wirkt sich das Training auch im sonstigen, vibrationsfreien Alltag positiv aus.
  • Die Intensität der hochwertigen Vibrationstrainings hat bis zu 120 Stufen und lässt sich mit Ihrem persönlichen Sportprofil in Einklang bringen, wenn eine Grundfitness vorhanden ist. Doch auch für Laien ist gerade mit Vibrationsplatten ein sehr guter Anfang und Einstieg in die Steigerung der persönlichen Fitness möglich.
  • Sportlich Trainierte können dann später die Pausen beim Trainieren verkürzen und die Intervalle der Trainingseinheiten verstärken um so noch bessere Ergebnisse erzielen zu können. So können die Vibrationstrainer im Grunde die ganze sportliche Karriere über genutzt werden und sich auch langfristig auszahlen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok