BCAA's - wichtige Bausteine der Sporternährung

Branched-Chain Amino Acids (BCAA) bedeutet aufgrund der chemischen Konstruktion übersetzt verzweigtkettige Aminosäuren. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Die verzweigtkettige Aminosäure besteht aus Leucin, dass in Eiern oder Nüssen enthalten ist. Isoleucin kommt in Fisch oder Fleisch vor, Valin ist in Haferflocken oder Käse enthalten. Die drei essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin haben zusammen Namen BCAA. Das Zusammenspiel der drei essentiellen Aminosäuren macht das Produkt interessant.

gezielter Einsatz von Aminosäuren beim Training

Im Kraftsport und im Ausdauersport werden BCAA als Nahrungsergänzungsmittel für den konstanten Aufbau der Muskeln und gegen vorzeitige Ermüdungserscheinungen gezielt eingesetzt, Aminosäuren sind also Teil der Muskulatur und müssen bei erhöhter Beanspruchung aufgefüllt werden, um ein gezieltes Muskelwachstum erreichen zu können.

Vor der Aufnahme von BCAA ist ein kurzer Check beim Hausarzt erforderlich, damit er feststellt, wie hoch die Dosis für die jeweiligen Person oder genauer gesagt, den speziellen Fall mit den ganz individuellen Trainingszielen, aussieht. Denn je nach Trainingsziel kann der persönliche Bedarf vollkommen unterschiedlich sein. Beim professionellen Bodybuilding ist meist ein wesentlich höhere Dosis nötig gegenüber Ausdauersportarten wie Cardio und Crossfit.

BCAA – Lohnt sich ein gezielter Einsatz im Training?

Proteine bestehen aus Aminosäureverbindungen, diese Verbindungen sind der Grundbaustein unserer Muskulatur. Acht Aminosäuren, die essentiell sind, können vom Körper nicht selbst gebildet werden, sieben Aminosäuren sind nicht essentiell, vier Aminosäuren sind semi-essentiell.

BCAA gehört zu den Teilen der Aminosäuren, die vom Körper nicht selbstständig gebildet werden können. Aus diesem Grund wählen Sportler für die Aufnahme der Aminosäuren Nahrungsmittel, die genügend Eiweiß enthalten. So dienen beispielsweise Fisch und andere Tierprodukte hervorragend als Lieferant von Aminosäuren. Um die Aufnahme jedoch noch gezielter steuern zu können, wird gerade im Kraftsport mit Nahrungsergänzungsmitteln die Ernährung komplettiert und optimiert.

Wie wirken BCAA Aminosäuren nach Einnahme?

In der Leber werden viele andere Aminosäuren verarbeitet und gelangen erst danach in die Muskulatur. BCAA wandert direkt in die Muskulatur, ohne den zeitraubenden „Umweg“ über die Leber zu nehmen. Die Energieversorgung und der Muskelaufbau ist also mit BCAA viel schneller gesichert und der erhöhte Bedarf für das schweißtreibende Training wird umgehend zur Verfügung gestellt.

Leucin fördert in vielen Fällen den Aufbau der muskulären Strukturen, Valin ist die Energiequelle für die Muskulatur und Isoleucin versorgt jede einzelne Zelle mit Energie. Alle drei zusammen bilden ein perfektes Zusammenspiel!

Allerdings ist die Intensität der Wirksamkeit bei jedem Sportler anders. Aus diesem Grund entscheidet der Trainer, ob sich der Einsatz von BCAA für den jeweiligen Sportler als Energiequelle lohnt und aus betriebswirtschaftlicher Sicht tragbar ist.

Die Erwartungen an das Produkt dürfen nicht zu hochgeschraubt werden, weil sich erst nach einer gewissen Zeit der Einnahme zeigt, ob die gewünschte Wirkungsweise bei dem betroffenen Sportler erzielt werden kann.

Fazit

  • Als Nahrungsergänzungsmittel können BCAA entsprechend dem Körpergewicht leicht eingenommen werden und sichern dann die Energieversorgung, wenn der persönliche Hausarzt keine Einwände hat. Die Dosierung sollte im Vorfeld abgeklärt werden, auch die Einnahme nach Körpergewicht kann hilfreich sein.
  • Die isolierte Einnahme von BCAA kann im Zusammenhang mit dem Training auch bei der Gewichtsabnahme helfen, daher ist das Zusammenspiel mit der grundsätzlichen Ernährung im Vorfeld zu erstellen.
  • Wer die Vorgaben des Arztes bei der Einnahme einhält, hat mit weniger Nebenwirkungen zu rechnen. Zuviel ist nicht immer die beste Wahl, perfekter Muskelwachstum oder Fettreduzierung stehen in erster Linie im Zusammenhang mit einer ganzheitlich orientierten Ernährungsweise.
  • Trainingsfreie Tage können ebenso für eine Einnahmepause genutzt werden, so werden nicht unnötige Überdosierungen vermieden, sondern man kann zugleich auch bares Geld sparen, da die Wirkung sich nur an Trainingstagen effektiv entfalten kann.
  • Die Wirkung von Kapseln und Pulver ist grundsätzlich identisch, allerdings lässt sich das Pulver noch feiner und genauer dosieren und als lösliches Pulver zudem bequem in Getränke mischen und leichter sowie geschmackvoller einnehmen.
  • BCAA hat eine insulinanregende Funktion und wird von Ärzten nach Absprache bei Diabetes eingesetzt. Bei gesundheitlichen Einschränkungen ist jedoch eine Absprache mit einem Arzt des Vertrauens immer zwingend erforderlich um Komplikationen zu vermeiden.
  • Sogar im Bereich des Anti-Aging findet das Produkt in Kombination mit den sportlichen Übungen ebenfalls Anwendung, denn ein leistungsstarker und vitaler Körper bleibt länger fit und ist widerstandfähiger gegen Krankheiten. Dies spiegelt sich auch im Äußerlichen über Haut und Körperbau wieder, so dass ein frisches, junges Aussehen über viele Jahre oft sogar bis ins hohe Alter gewährleistet sein kann.
  • Je nach Trainingsziel kann BCAA zusammen mit der täglichen Nahrung oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Für Menschen mit empfindlichen Magen empfiehlt sich wie so oft und viele andere Nahrungsergänzungsmittel eine Einnahme während des Essens.
Alternative Wege - der alternative Lifestyle Blog

Alternative-Wege.de


Lifestyle

Jeder Mensch ist ein Individuum! Daraus folgt, dass jeder Mensch seinem ganz persönlichen Lifestyle folgt. Während sich einige ...
mehr lesen

Geld sparen

Wer seine Finanzen selbst voll im Griff hat kennt im Grunde keine Geldsorgen. In der heutigen Zeit ist es durchaus möglich, durch ...
mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok