der passende Sichtschutz im Garten sorgt für ungestörte Momente

Um im Garten eine individuelle Geborgenheit genießen und auf um unerwünschte Einblicke verzichten zu können, bietet sich ein Sichtschutz für den Gartenbereich an. Hier gibt es mittlerweile sehr viele pflanzliche, industriell gefertigte und jede Menge eigene Kreativlösungen.

Natürlich oder modern? Den richtigen Sichtschutz wählen

Hecken sind beispielsweise ein natürlicher Schutz vor den Blicken der vorbeigehenden Menschenmengen, jenachdem welche Hecke gewählt wird, besteht der Sichtschutz bei der immergrünen Variante auch das ganze Jahr über.

Zäune oder Mauern schützen nicht nur vor aufdringlichen Gaffern, sondern auch vor dem unerwünschten Betreten des Geländes. Zusätzlich lässt sich der Sichtschutz als Windschutz verwenden, mit der funktions- und formrechten Auswahl der Sichtschutzwände lassen sich die Schutzwände so platzieren, dass sie optimal in die Gartenlandschaft integriert werden. Auch der Lärmschutz ist gleichmal besser, da Mauern den Schall besser abprallen lassen.

Einblicke in den Garten werden auch einer Mischform aus festen und pflanzlichen Elementen aus zum Beispiel natürlichem Holzgittern in Kombination mit Kletter-Pflanzen erschwert. Lärche oder Douglasie gehören zu den Holzarten, die zwar meist etwas preisintensiver aber dafür auch lange haltbar und pflegeleicht sind.

Massive Holzelemente wirken oft zu klobig, der moderne Holzsichtschutz hat elegante Sichtfenster, damit die Sonne nicht ganz ausgesperrt wird. Dies ist jedoch davon abhängig, wo der Sichttschutz aufgestellt wird und welches Ziel hiermit erreicht werden soll. Kompletter Sichtschutz, Lärmschutz, Windschutz oder eine aufgelockerte Palisade mit Lichtdurchlässigen Gitter in geschwungenen Formen? Auswahl besteht im Bereich Sichtschutz jedenfalls jede Menge, so dass munter nach den eigenen Vorstellungen gewählt und kombiniert werden kann.

Welche Sichtschutzelemente gibt es noch?

Sichtschutzelemente aus Stein sind eine weitere Möglichkeit, den Einblick in den Garten zu verhindern. Gabionen haben sich zunehmend in den letzten Jahren aufgrund ihres schönen Aussehens in Verbindung mit einem super Sicht-, Wind- und Lärmschutz etabliert, bei langen Grenzwällen empfiehlt es sich in Teilabschnitten andere Elemente aus beispielsweise Holz zur Auflockerung des Gesamtbildes einzubringen.

Die Steinwände sind bis zu 50 cm breit und lassen sich alternativ auch von einem Fachbetrieb zu einer sehenswerten Sichtschutzmauer zusammenstellen. Wer diesen steinigen Weg nicht wählen möchte, macht sich aus beispielsweise aus Hecken Pflanzen einem klassischen Sichtschutz.

Efeu wird an einem Zaun aus Maschendraht als Rank Hilfe für Kletterpflanzen hochgezogen, der komplette Schutz wird jedoch erst nach bis zu drei Jahren wirklich sichtbar. Himmelsstürmer wie die Glockenrebe wachsen bereits in einem Jahr wie gewünscht, so dass der erwünschte Blickschutz natürlich wirkend schneller erreicht wird.

Rollende Rank Kästen sind eine weitere Alternative und lassen sich bei Bedarf verschieben und sind immer an den kritischen Punkten einsatzbereit, wo sie aktuelle gebraucht werden. Die Kombination aus verschieden Möglichkeiten des Sichtschutzes führt oft zum besten Ergebnis, weil eine große Sichtschutzwand nicht nur die Blicke aussperrt, sondern auch das Sonnenlicht.

Sichtfenster können zudem an den gewünschten Stellen auch mit Blumen verziert werden und geben dem Ganzen eine besondere Note. Noch ein Möglichkeit sind Sichtschutzwände mit Milchglas, diese machen es möglich, die Kraft der Sonne intensiv zu nutzen und sichern trotzdem einen attraktiven Schutz vor den Blicken von Passanten oder neugierigen Nachbarn ohne diesen das Gefühl zu geben, hohe Mauern zwischen den Grundstücken zu errichten.

Bereiche im Garten, die sich im Umbau befinden und zurzeit nicht so ästhetisch sind, können ebenfalls mit Trennwänden vor den Blicken anderer geschützt werden. Wind- und Sichtschutztrennwände sind für Spielecken und Grillecken ideal, weil das windunabhängige Spielen oder Grillen möglich wird.

Sichtschutz & Varianten in der Übersicht

  • Materialien wie Holz, Kunststoff oder Glas machen die Trennwände zum dekorativen Sichtschutz.
  • Polyrattan oder Bambus geben dem Garten ein exotisches Flair und zaubern eine angenehme Urlaubsstimmung in den Gartenbereich.
  • Der hüfthohe Vorgartenzaun darf als Sichtschutz je nach Bundesland oft ohne Genehmigung aufgestellt werden.
  • Eine ungestörte Ecke im Garten mit Sichtschutz steigert das Wellnessgefühl und schützt die ungezwungene Privatsphäre.
  • Ein mobiler Paravent kann bei Bedarf schnell und einfach umgestellt werden, ist aber windanfälliger und sollte in windstilleren Ecken aufgestellt werden
  • Mit dem richtigen Blickblocker werden nicht nur die Blicke der Nachbarn abgeblockt, der Sichtschutz hält auch den Wind ab und minimiert den Straßenlärm.
  • Mobile Schutzschilder aus Stoff passend zu dem großen Sonnenschirm grenzen den Balkon vom Nachbarn ab und lassen sich wie ein Rollo flexibel hoch und runterziehen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok