Gartenmöbel

Was ist ein Garten ohne Gartenmöbel - Der Garten ist ein wundervoller Ort, der durch die richtigen Sitzgelegenheiten und Ruheoasen mit dem richtigen Flair gestaltet werden kann. Besonders die Nutzbarkeit der grünen Oase wird dabei durch die passenden Gartenmöbel erhöht, die grüne Idylle erstahlt mit jeder neuen Perspektive in einem anderen Licht und Glanz, so dass dieser nach getaner (Garten-)arbeit voll und ganz in warmen und - je nach Ausgestaltung - sogar in kälteren Tagen genossen werden kann. Doch welche Möbel sind die Richtigen und was gibt es bei der Gestaltung und dem Gartenmöbel Kauf zu beachten?

perfekte Gartenmöbel für den eigenen Garten

Doch nicht nur das Haus, auch die Gartenmöbel sind ein Highlight, die in keinem Garten fehlen sollten. Welche Möbel es sein dürfen, hängt mit den individuellen Bedürfnissen zusammen. Gemütliche Sitzecke rund um den Grill? Liegestühle für ein ausgiebiges Sonnenbad? Vielleicht auch noch einige Spielgeräte für die Kleinsten? Doch Achtung: Gartenmöbel sollten nicht nur ein optisches Highlight sein, sondern auch Wind und Wetter trotzen. Es nutzt nichts die gemütliche Sitzecke aus der Küche zu räumen, auch wenn sie noch so hübsch im Garten aussieht. Kommt der nächste Regen, ist das - oft unbehandelte - Holz schneller zerstört als es dem Gartenfreund lieb ist. Aus dem Grund sind gute Gartenmöbel witterungsbeständig und können Wind und Wetter trotzen. Und wenn es wirklich einmal stürmisch wird, ist das Gartenhaus die beste Möglichkeit die Möbel unterzustellen.

die passenden Sitzmöbel runden das Gesamtbild ab

Eine gemütliche Kaffeetafel, eine erholsame Mittagsruhe im Liegestuhl, sanfte Schwingungen auf der Hollywood-Schaukel - die Auswahl an Sitzmöbeln für den Garten ist groß. Doch schon die Frage nach dem richtigen Material selektiert die einzelnen Möbelstücke anhand ihrer Fähigkeiten und Eigenschaften. Der wichtigste Faktor beim Kauf sollte zunächst die Optik sein. Denn die Gartenmöbel sollten in erster Linie zum eigenen Geschmack und zum Stil des Gartens passen, schließlich sind diese oft die meistgenutzten und gesehenen Gegenstände im Garten und möchte man ja auch lange Freude daran haben. Hier kommt nun nach der Optik die Langlebigkeit ins Visier: Sehr beliebt ist daher of der Romantikstil, hier passen langlebige, schmiedeeiserne Möbel sehr gut um den richtigen Style zu treffen und gleichzeitig mit Robustheit aufzuwarten.

Gartenmöbel Materialien im Überblick

Holzmöbel sind der Klassiker im Garten, verwendet wird hier aufgrund der witterungsfesten Eigenschaften fast immer Teakholz. Auch wenn diese Holzart etwas teurer ist als billiges Pressholz, lohnt sich die Investition. Teakholz ist wärme- und lichtbeständig und kann über mehrere Jahre optisch gut erhalten bleiben und bietet gerade nach einiger Zeit bei guter Pflege ein dauerhaft ansprechendes Bild. Generell kommt es natürlich maßgeblich auf die Pflege an, einmal im Jahr, meist im Frühling oder noch am Ende der Gartensaison im Herbst ist eine neue Schutzlasur erforderlich, da die Sonneneinstrahlung das Holz strapaziert.

Auch Regen und andere Witterungseinflüsse machen dem Holz zu schaffen, doch mit einer guten Holz-Gartenmöbel Pflege können diese über Jahrzehnte neuwertig erhalten werden. Ein besonderer Vorteil von Teakholzmöbeln ist, dass sich diese flexibel an jeden Stil und Gartenecke anpassen lassen. Es gibt kaum eine Umgebung in die Holz nicht passt und es lässt sich parallel mit anderen Möbeln und Gartengeräten kombinieren.

Gartengarnituren aus Holz, Polyratten oder anderen Materialien

Wer seine Gartengarnitur im geschützten oder genauer gesagt überdachten Bereich auf der Terrasse oder sogar im großräumigen Gartenhaus aufstellt, braucht sich um die Materialien seiner Gartenmöbel natürlich weniger Gedanken zu machen, als wenn sie im Freien stehen. Doch die Langlebigkeit der Sitzgarnitur hängt auch von der Formstabilität ab. Hochwertige Garnituren warten meist auch nach vielen Jahren noch mit einer guten Verarbeitung und einem optisch ansprechenden Bild auf.

Gartenmöbel aus Rattan sind stark in Mode, sie werden gern als Loungeecken angeboten und eignen sich auch für die Terrasse. Großer Vorteil ist neben der außerordentlichen Robustheit und dem geringen Pflegeaufwand die ansprechende Optik, das geflochtene Gewebe wirkt elegant und zeitlos. Beim Kauf von Rattanmöbel kommt es jedoch maßgeblich auf die Qualität an, denn sonst haben Sie nicht lange Freude an Ihren Produkten. Wichtig ist, dass die Gartenmöbel unempfindlich gegen Licht und Sonne sind, damit die Farbe nicht zu schnell ausbleicht. Achten Sie auf PE-Rattanfasern, diese sind von höchstmöglicher Qualität und bleiben lange erhalten. Gerade höherpreisige Möbel bieten hier oft auch tatsächlich den langlebigeren Effekt, da hier qualitativere Materialien verwendet werden.

Kunststoffmöbel werden gern auch als Campingmöbel vertrieben, sind aber auch in Gärten häufig anzutreffen. Diese Gartenmöbel sind sehr günstig in der Anschaffung und vorrangig zweckmäßig. Sie bieten dauerhaft allerdings keinerlei optische Freude, Kunststoff bleicht schnell aus oder erhält ohne geschützte Unterstellung leicht häßliche Flecken. Ein Vorteil dieser Gartenmöbel ist allerdings die Robustheit und die einfache Verwendung. Stühle aus Kunststoff können gestapelt werden, bei Schmutz kann dieser einfach mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden. Mit Hilfe von Sitzkissen und einer schönen Tischdecke lassen sich selbst einfache Kunststoffmöbel aufhübschen, werden sie geschützt untergestellt, kann auch eine beschränkte Langlebigkeit erreicht werden.

Schmiedeeiserne Gartenmöbel verschaffen dem Garten ein altmodisches, romantisches Flair. Sie sind teuer in der Anschaffung, aber sehr langlebig, wenn sie sorgsam gepflegt werden. Diese Möbelart ist nicht dafür geeignet im Winter draußen zu stehen, ein Lagerplatz mit Witterungsschutz ist zwingend erforderlich. Die Auswahl ist bei dieser Möbelart nicht ganz so groß, spezielle Gartenmöbel Shops haben jedoch oft eine kleine Ecke mit ausgewählten Stücken in ihrem Sortiment.

Besonders leicht und gut bewegbar sind Gartenmöbel aus Aluminium. Hierbei handelt es sich meist um Liegestühle, die wenige Kilogramm Gewicht mitbringen und schnell in die Sonne geschoben werden können. Aluminium ist ein leichtes Material, aber doch robust genug um mehrere Jahre Freude zu bringen. Passend zu den Liegestühlen können Auflagen gekauft werden, die ein gemütliches Sonnenstündchen ermöglichen. Die kühle Optik passt oft zu einer modernen Gartengestaltung, doch auch als Balkonmöbel sind die Aluminiummöbel eine sehr gute Alternative zu beispielsweise witterungsanfälligen Kunststoffmöbeln.

Worauf sollte beim Kauf von Gartenmöbel geachtet werden?

Die Auswahl ist groß, die Geschmäcker vielfältig. So ist es kaum möglich die Frage nach den perfekten Gartenmöbeln zu beachten. Neben dem Preis sollte jedoch unbedingt auf die Qualität geachtet werden, denn hier stimmt der alte Grundsatz: Wer billig kauft, kauft zweimal, leider viel zu oft. Besonders beim Kauf von Holzmöbeln ist es ratsam auf Marken-Qualität zu achten. Teakholz weist die längste Haltbarkeit und den größten Komfort auf. Dennoch ist die Sichtprüfung entscheidend. Wenn das Holz schwarze Flecken und sehr dunkle Maserungen aufweist, ist die Qualität eingeschränkt und es sollte vom Kauf Abstand genommen werden.

Auch für Kinder gibt es spezielle Sitzmöbel, damit auch die Kleinsten ihren Rückzugsort im Garten haben. Kindermöbel müssen unbedingt TÜV-geprüft sein, damit es keine Sicherheitsprobleme gibt. Häufig gibt es Setangebote, die sowohl Möbel für Erwachsene, als auch passende Beistellmöbel für die Kleinsten enthalten. So können die Kinder ebenfalls gemütliche und spaßige Runden mit Spielen und Essen im Garten verbringen, ohne ständig bei den Erwachsenen sitzen zu müssen.

Die Preise von Gartenmöbeln sind teilweise sehr stark von der Saison abhängig. Im Frühjahr und Sommer kosten die Gartenmöbel oft das Dreifache von dem, was dafür in der Nebensaison bezahlt werde würde. Gartenmöbel Schnäppchen sind somit stets zu beachten, oft kann hier ordentlich Geld gespart werden. Es lohnt sich dann an das kommende Gartenjahr vorzudenken, wenn ein tolles Schnäppchen ergattert werden kann. Gartenmöbel sind ein langjährige Investition, wer hier Gartenmöbel günstig kaufen kann, profitiert also dauerhaft.

Beim Kauf von Sets ist es empfehlenswert nötiges Zubehör gleich mitzukaufen, sofern dieses sogar nicht schon im Set enthalten ist. Die meisten Möbelsets sind nicht jahrelang erhältlich und dann ist es ärgerlich, wenn ein Teil defekt ist und das komplette Set nicht mehr vollständig ist. So kann es manchmal lohnend sein gleich einen Ersatzstuhl oder andere Zubehörteile zu kaufen, um im Schadensfall einen Ersatz zu haben.

Gartenmöbel online kaufen

Baumärkte oder Fachgeschäfte bieten eine große Auswahl an Gartenmöbeln an, doch die Auswahl im Internet ist ungleich höher. Auch in Punkto Preis hat das Netz meist Vorzüge, durch den Direktversand vom Hersteller oder den Verzicht von großen Ausstellungsräumen können die Gartenmöbel Preise deutlich günstiger ausfallen. Des Weiteren können Gartenmöbel online das ganze Jahr über gekauft und tolle Angebote genutzt werden, während im Baumarkt beispielsweise nur saisonal verkauft wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok