erotische Erlebnisse mit Liebeskugeln erleben

Zwei Menschen, ein Ort der Zweisamkeit und viel Zeit - für die meisten Menschen sind diese drei Dinge die Grundvoraussetzung für ein erotisches Erlebnis in ihrer Freizeit oder – durch die kleinen Abmessungen der Lustbringer – sogar versteckt im alltäglichen Leben.

Denn spätestens wenn ein Paar bereits mehrere Jahre zusammen ist und der Reiz des Neuen langsam einer tiefen, vertrauten Liebe gewichen ist, wird die Neugier auf weitere Abenteuer groß. Doch nicht nur Liebespärchen, sondern auch immer häufiger Singles, greifen auf die beliebten kleinen Kugeln gerne auch im Alltag oder zumindest im öffentlichen Bereich zurück.

Sexspielzeuge erfreuen sich anhand der riesigen Auswahl immer größerer Beliebtheit und gerade Liebeskugeln gehören zu den Toys, die insbesondere der Frau neue Lust - ob zuhause oder unterwegs - schenken können.

Wie können Liebeskugeln das Liebesspiel beflügeln?

Als klassische Liebeskugeln werden zwei, meist metallene oder auch aus festem Kunststoff gestaltete Kugeln bezeichnet, die durch eine Schnur oder anderen, gewebeschonenden Verbindungen miteinander verbunden sind. Innerhalb der beiden Metallkugeln befindet sich oft noch eine weitere Kugel.

Die Liebeskugeln werden von der Frau in die Vagina eingeführt und können dort verbleiben. Bewegt sich die Frau nun, geht beispielsweise spazieren oder wird von ihrem Partner massiert, beginnen die kleinen Kugeln in den größeren Metallkugeln zu schwingen.

Diese Schwingungen sorgen für angenehme Vibrationen, die sich über den gesamten Unterleib ausbreiten und so Stimulationen der ganz besonderen Art hervorzaubern können.

Je stärker die Bewegungen der Frau, umso stärker die Vibrationen und umso stärker und intensiver ist das Lustgefühl. Wen es jetzt schon auf erotische Weise kribbelt, kann sich direkt für das richtige Liebesspielzeug entscheiden:

Welche Arten von Liebeskugeln gibt es?

In erster Linie werden zunächst Lustkugeln für die Vagina und solche für den Analbereich unterschieden. Letztere werden oft auch als Analketten bezeichnet. Der optische Unterschied besteht vor allem darin, dass die Love Balls für den Po einen deutlich geringeren Umfang haben, was natürlich dem Zweck der Verwendung, gerade für Anfänger und Neugierige, dienlich ist.

Zudem handelt es sich bei Analketten meist um mehr als zwei Kugeln, die dicht aneinandergereiht wurden, da so auch mit geringerem Durchmesser ausreichend Stimulation erfolgen kann. Sie dienen jedoch nicht nur der erotischen Reizung des Anus, sondern können auch in der Vagina für prickelnde Gefühle sorgen.

Liebeskugeln für den Po können während des Geschlechtsakts getragen werden, so dass auch der Mann von den Vibrationen profitiert. Durch die Bewegungen beim Sex werden die Analkugeln in Schwingungen versetzt und sorgen für tiefgehende Vibrationen bei Mann und Frau.

Ebenso ist es natürlich möglich, vaginale Kugeln während des Analverkehrs zu tragen und die Reizungen für Mann und Frau zu erhöhen. Hinsichtlich der Farbe und Form von Liebeskugeln gibt es unzählige Varianten. Die ursprüngliche Variante bestand aus zwei Kugeln, oft in schlichtem Silber gehalten. Heute jedoch gibt es Ketten mit weitaus mehr Kugeln in allen erdenklichen Farbvariationen, so dass für jeden Geschmack das perfekt passende Sextoy in Kombination mit weiteren Liebesspielzeugen gewählt werden kann.

Die Weiterentwicklung der klassischen Liebeskugel

Während die klassischen Vaginalkugeln auf Vibrationen durch innenliegende Zusatzkugeln setzten, gibt es als moderne Ergänzung heute auch batteriebetriebene Modelle, die je nach Sextoy auch eine vielfältigere Stimulation ermöglichen können. Diese Vibratorkugeln können unkompliziert auf Knopfdruck betätigt werden, ohne dass sich die Frau hierfür bewegen muss.

Sehr gern werden derlei Spielkugeln auch für die Selbstbefriedigung eingesetzt. Vorteil für die Frau ist, dass somit zugleich auch die parallele Stimulation der Klitoris mit den Kugeln möglich ist.

Da die Vibrationen nicht mehr von der Bewegung abhängig sind, können die Liebeskugeln zudem außerhalb der Scheide direkt mit dem empfindlichen Kitzler in Verbindung gebracht werden. Viele Frauen haben es auf diese Weise um ein Vielfaches leichter zum Orgasmus zu gelangen und können den Effekt der Liebeskugeln noch umfangreicher nutzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok