Gewerbeversicherung

Wenn man ein Unternehmen gründet, Inhaber oder auch Geschäftsführer ist, ist es sehr wichtig, dass das Unternehmen auch entsprechend versichert ist. Schadensfälle können plötzlich in verschiedenster Form eintreten, ohne ausreichende Gewerbeversicherung und den damit verbundenen Leistungsumfang und Versicherungsschutz können schnell große finanzielle Schäden entstehen. Gerade im gewerblichen Bereich kann hierbei auch bei Einzelunternehmen nicht auf einen eventuell privat bestehenden Versicherungsschutz zurückgegriffen werden - den privat und gewerblich ist bei Versicherungen getrennt, Leistungen werden explizit nur dann gezahlt, wo beziehungsweise in welchem Bereich der entstandene Schaden versichert worden ist. Aus diesem Grund empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Gewerbeversicherung abzuschließen.

Diese Gewerbeversicherung setzt sich aus unterschiedlichen Teilen zusammen und sieht von Branche zu Branche anders aus. Um noch einmal auf den vorherigen Absatz zurückzukommen: Eine private Rechtsschutzversicherung greift auch dann nicht, wenn beispielsweise der Unternehmensinhaber einen rechtlichen Streit mit einem Kunden oder Auftraggeber hat, selbst wenn der Unternehmensinhaber hierbei Versicherungsnehmer ist. Nicht selten erleben Unternehmensgründer hier schnell eine böse Überraschung, da davon ausgegangen ist, dass ein streitiger Kundenauftrag unter das Vertragsrecht der privaten Rechtsschutzversicherung fallen kann. Hier ist jedoch eine entsprechende Gewerberechtsschutzversicherung notwendig, welche je nach Umfang und Leistungseinschluss verschiedene Gefahrenbereiche und Streitigkeiten absichert. Was genau abgesichert werden kann und wann gewerbliche Versicherung leisten ist von den jeweiligen Gewerbeversicherungstarifen im Einzelnen abhängig. Auch Sonderfälle und außergewöhnliche Gefahren können und sollten je nach Bedarf hierbei versichert werden.

Wenn man sich vorher genau informiert, kann man exakt den passenden Versicherungsschutz und die richtigen Versicherungen (der Gewerbeversicherung) für das Unternehmen abschließen, ohne im Nachhinein auf hohen Kosten sitzen zu bleiben.

Welche Bestandteile sind Inhalt der Gewerbeversicherung?

Die Gewerbeversicherung umfasst je nach Branche unterschiedliche Bestandteile hinsichtlich der Versicherung. Es wird empfohlen, dass man sich deshalb vorher schon einmal erkundigt, welche Versicherungen für das jeweilige Unternehmen benötigt werden.

  • Die Notwendigkeit des Gewerberechtsschutz
    Zunächst einmal sollte man auf jeden Fall eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung abschließen. Wenn man Inhaber eines Unternehmens ist, muss man für sämtliche das Unternehmen betreffende Angelegenheiten haften. Die private Rechtsschutzversicherung greift hier nicht - auch nicht beim Einzelunternehmen mit nur einer beschäftigten Person. Sollte mal der schlimmste Fall eintreten und man wird verklagt, kann es ohne eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung schnell sehr teuer werden und gerade für Kleinunternehmen schnell das finanzielle Aus bedeuten. Im schlimmsten Fall muss man nämlich nicht nur die Kosten für den eigenen Anwalt zahlen, sondern auch noch die Gerichtskosten sowie die Anwaltskosten der Gegenseite. Sollte in einem solchen Fall jedoch eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung bestehen übernimmt diese innerhalb des Versicherungsumfanges die Kosten für Firmen Rechtsstreitigkeiten bis zum vereinbarten Umfang und abgeschlossener Höhe.
  • ebenso wichtig: die gewerbliche Betriebshaftpflichtversicherung
    Eine weitere, wichtige Versicherung für Unternehmen ist die gewerbliche Haftpflichtversicherung, auch Betriebshaftpflichtversicherung genannt. Diese Versicherung deckt sämtliche durch das Unternehmen sowie deren Mitarbeiter beim Kunden oder Auftraggeber verursachte Schäden innerhalb der tariflichen Vereinbarung ab. Hierbei sind selbst die kleinsten Schäden versicherbar: Beispielsweise lässt der angestellte Kellner im Gastronomiebereich den Teller mit Tomatensuppe ausversehen auf dem Kleid einer Kundin landen. Dann würde die gewerbliche Haftpflichtversicherung für die Reinigung bzw. für den Ersatz aufkommen. Ähnlich der privaten Haftpflicht greift die Betriebshaftpflicht also nicht nur bei große Schäden in mehrstelliger Summe, sondern auch bei kleineren Beschädigungen, welche in der Regel auch häufiger vorkommen. Bei einem Möbelunternehmen übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung dann beispielsweise die Kosten, wenn der Monteur einen Kratzer in das neue Möbelstück macht. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist also ebenso wie die Gewerberechtsschutz ein Grundversicherung für Firmen und Unternehmen.
  • Betriebsinhaltsversicherung - die Hausratversicherung für Gewerberäume
    Jedes Unternehmen mit wertvoller Büroausstattung sollte grundsätzlich über eine Betriebsinhaltsversicherung verfügen. Mit dieser Versicherung wird, ähnlich einer Hausratversicherung im privaten Bereich, das Firmeninventar versichert und vor verschiedenen Gefahren geschützt. Die Inhaltsversicherung verfügt in diesem Fall ergänzend zu ihrem Pondon im Privatschutz über eine separate Zusatzversicherung - die Elektronikversicherung. Mit dieser Versicherung kann man beispielsweise Computer und Mobilgeräte versichern. Sollte das Unternehmen über viele Maschinen verfügen, empfiehlt es sich eine weitere Unterform der Betriebsinhaltsversicherung abzuschließen: Eine Maschinenversicherung versichert hierbei Maschinen für die gewerbliche Nutzung welche innerhalb der Firma für die Verarbeitung oder Herstellung diverser Gegenstände genutzt wird. Je größer der Maschinenwert und umso höher der Schaden bei einem versicherten Ausfall wäre, umso wichtiger ist eine Maschinen- sowie auch Elektronikversicherung.
  • gewerbliche Gebäudeversicherung
    Das Gebäude, in dem man sein Büro, Restaurant oder Ladenlokal hat, sollte weiterhin separat zu eventuell privat vorhandenen Haus mit einer speziellen Immobilien- und Gebäudeversicherung versichert werden. Nicht selten gründen Start-Ups ihre Firma in der Garage und setzen somit im wahrsten Sinne des Wortes den Grundstein für ihr erfolgreiches Unternehmen. Die Garage wird schnell zu klein, es wird an- und ausgebaut, weitere Maschinen und Elektronik wird angeschafft und versichert. Doch was ist mit der neugebauten Immobilie? Ist dieser Teil nicht innerhalb der privaten Wohngebäudeversicherung versichert? Ganz klar: Nein. Ist der Gewerbebereich ein vom Privaten abgetrennter Immobilienteil gegebenenfalls sogar mit einer eigenen Hausnummer fällt dieser aus dem Privatschutz raus.

    Sämtliche Schäden durch Sturm, Feuer sowie Leitungswasser sind hierdurch nicht mehr abgedeckt. Daher ist der Abschluss einer gewerblichen Gebäudeversicherung obligatorisch. Wahlweise kann diese Versicherung genau wie es im privaten Bereich möglich ist, auch noch durch eine Extra-Glasversicherung sowie eine Elementarschadenversicherung ergänzt werden. Da gerade Büroräume gerne offen mit viel Glas optisch und für Kunden sowie Mitarbeiter ansprechend gestaltet werden, ist die Gewerbeglasversicherung besonders hier interessant. Diese zusätzlichen Versicherung werden ebenso wie die vorher genannten Bestandteile innerhalb einer Gewerbeversicherung angeboten oder können auf Wunsch auch separat im Nachhinein versichert werden.
  • Fuhrpark und Firmenwagen Versicherung
    Sollte man auch über einen Firmenfuhrpark verfügen, ist es auch sehr wichtig, dass man noch eine spezielle KFZ-Versicherung für den Fuhrpark oder den einzelnen Firmenwagen abschließt. Anderenfalls könnte es im Schadensfall sehr teuer werden.
  • Für wen ist die Gewerbeversicherung zu empfehlen?

    Da Unternehmen andere Versicherungen als Privatpersonen benötigen und der private Bereich nicht für Unternehmen gilt, ist es für Firmen generell sinnvoll eine Gewerbeversicherung mit angepassten Leistungsumfang abzuschließen. Die Gewerbeversicherung ist nämlich dafür da, dass sie im Schadensfall die Firma sowie den Firmeninhaber davor schützt, in den finanziellen Ruin zu stürzen. Es kommt auch nicht darauf an, ob man seine Firma schon über viele Jahre hat oder man Existenzgründer ist. Der Abschluss der Gewerbeversicherung gehört in entsprechendem Umfang zur grundsätzlichen Ausstattung eines jeden Unternehmens, was hierbei versichert wird und in welcher Höhe Leistungen erfolgen sollen, kann hierbei genauestens festgelegt werden.

    Da die Gewerbeversicherungen über unterschiedliche Bestandteile verfügen, kann man diese ganz individuell auf die jeweilige Branche anpassen. So erhält man auch immer den besten und vor Allem den richtigen Versicherungsschutz für die Firma oder das Unternehmen.

    erweitererter Versicherungsschutz der Gewerbeversicherung

    Wie weiter oben unter den Bestandteilen der Gewerbeversicherung aufgeführt, kann eine Versicherung für Firmen verschiedene Gefahren absichern welche dem privaten Versicherungsschutz ähneln. Beispielsweise die sogenannte Inhaltsversicherung, welche Schäden versichert, die durch Feuer, Sturm, Diebstahl, Leistungswasser sowie Einbruch entstehen können. Mit den einzelnen Bestandteilen der Gewerbeversicherung kann man sämtliche Schäden, die durch die Firma bei Dritten entstehen, sowie welche durch Ereignisse in der Firma entstehen, versichern. Je nach Gewerbe sind jedoch erweiterte Leistungen innerhalb der gewerblichen Versicherung notwendig.

    Wenn man zum Beispiel ein Transportunternehmen führt, sollte man auf jeden Fall darüber nachdenken, eine entsprechende Transportversicherung abzuschließen. Denn sollte es mal zum Unfall kommen, ist es nicht auszuschließen, dass die transportierten Waren beschädigt werden. Die hierdurch entstandenen Kosten trägt dann die Transport- bzw. Gewerbeversicherung, besteht der Versicherungsschutz hingegen nicht, können hier schnell mehrstellige Schadensansprüche entstehen die vom Unternehmer getragen werden müssen.

    Auch bei der tagtäglichen Arbeit mit unterschiedlichen Maschinen, kann es auch schon einmal sein, dass diese einen defekt erleiden und dadurch Ausfälle entstehen die dazu führen, dass nicht rechtzeitig geliefert werden kann. Verzugskosten oder Schadensersatzansprüchen können so schnell die direkte Folge sein. In den seltensten Fällen kann es dann auch schon mal vorkommen, dass man diese Maschinen nicht sofort reparieren oder wiederbeschaffen kann. Dies kann dann natürlich zu hohen Einbußen für das Unternehmen und auch der Mitarbeiter führen. Damit man die aufkommenden Kosten sowie auch die Löhne der Mitarbeiter weiterhin bezahlen kann, empfiehlt es sich, eine entsprechende Betriebsunterbrechungsversicherung abzuschließen. Diese würde in Fällen der vorstehenden Art für die Kosten aufkommen.

    Firmendarlehen sind in den meisten Branchen absolut üblich, Waren werden vorfinanziert oder neue Maschinen angeschafft, welche sich über einen längeren Zeitraum amortisieren und anschließend erst Gewinn abwerfen können. Gerade, wenn man Existenzgründer ist, kann es sein, dass man für die Gründung der Firma einen Kredit aufnimmt. Man sollte dann auch unbedingt darüber nachdenken, eine entsprechende Kreditversicherung in der Gewerbeversicherung abzuschließen. Denn wenn man bedauerlicherweise mal zahlungsunfähig werden sollte, dann würde die Versicherung dafür aufkommen, so dass nicht gleich das gesamte Unternehmen bei einem finanziellen Engpass gefährdet ist. Dies würde neben einer Menge Ärger auch die Stagnierung des Unternehmens oder im schlimmsten Falle ein aus dem finanziellen Aus folgendes Insolvenzverfahren ersparen. Liquidität ist in vielen Unternehmen das wertvollste Gut, Kreditbelastungen sollten daher entsprechend abgesichert sein.

    Besonderheiten der Gewerbeversicherung

    Ein großer Pluspunkt der Gewerbeversicherung ist, dass man diese individuell auf das Unternehmen anpassen kann und nicht verpflichtet ist, irgendwelche Versicherungen zu nehmen, die man gar nicht benötigt. Die Gewerbeversicherung besteht aus verschiedenen Bausteinen, welche individuell an die Firmensituation angepasst werden können und auch angepasst werden sollten. Eine Unterversicherung ist ganz klar zu vermeiden, daher sollte mit steigendem Firmenwert auch der Versicherungsschutz entsprechend dynamisch angepasst werden.

    Als Veranstalter kann man auch noch eine ganz besondere Gewerbeversicherung abschließen: die Veranstalterhaftpflichtversicherung. Wenn es während der Veranstaltung zu irgendwelchen Schäden kommen sollte, kommt diese Versicherung dafür auf.

    Wenn das Unternehmen auch im Ausland tätig ist und man seine Mitarbeiter zum Arbeiten oder Montage auch ins Ausland schickt, kann man eine entsprechende Reisekrankenversicherung für den jeweiligen Mitarbeiter innerhalb der Gewerbeversicherung abschließen. Denn es kann bedauerlicherweise immer mal vorkommen, dass der Mitarbeiter während der Geschäftsreise krank wird und was viele nicht wissen: Für den Ausfall und die hierdurch entstehenden Kosten kommt dann nicht die ausländische Firma auf, sondern die Firma, die den Mitarbeiter ins Ausland geschickt hat. Das Unternehmen trägt in dem Fall also die alleinige Haftung für Erkrankungen im Ausland, die gesetzliche Krankenkasse haftet hierbei je nach Einsatzgebiet und Aufenthaltsdauer nur begrenzt. Auch die private Krankenversicherung besserverdienender Arbeitnehmer leistet nur begrenzt in solchen Fällen, daher ist privat wie gewerblich eine Auslandsreisekrankenversicherung im jeweiligen Gebiet zu empfehlen.

    Eine weitere besondere Gewerbeversicherung ist die Vertrauensschadensversicherung. Diese kommt für Schäden auf, die beispielsweise durch die Veruntreuung des Firmeninhabers entstehen. Des Weiteren sind bei dieser Versicherung auch Schäden abgedeckt, die durch die Veruntreuung des Mitarbeiters entstehen könnten.

    Sollte das Unternehmen Produkte herstellen, kann es ja auch schon mal vorkommen, dass an den Waren Produktfehler entstehen. Wenn diese beispielsweise schon in die Läden ausgeliefert wurden, müssen die entsprechenden Waren zurückgerufen werden. Dies kann im Zweifelsfall sehr teuer werden, wenn die Waren in mehrere Filialen ausgeliefert wurden. Für diese Kosten würde dann die Produkthaftpflichtversicherung aufkommen. Wenn man also in diesem Bereich tätig ist, sollte man unbedingt darüber nachdenken, eine solche Versicherung abzuschließen.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok